Am Wochenende war die Polizei bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der B 27 im Waldgebiet Aue bei Herzberg aktiv. Im dortigen 80 km/h-Bereich konnten im Zeitraum Freitagabend, 20.40 Uhr, bis Samstagfrüh, 0.15 Uhr, insgesamt 40 Verstöße festgestellt werden, wobei der "Tagessieger" eine Geschwindigkeit von 132 km/h erreichte. Zwei Verkehrsteilnehmer müssen ihre Fahrerlaubnis für einen Monat abgeben.
Das Messen von Geschwindigkeiten an Unfallschwerpunkten ist Teil eines Bündels von Maßnahmen, mit denen im Rahmen der Verkehrssicherheitsinitiative (VSI) 2020 die Zahl der Verkehrsunfälle mit schwerem Personenschaden nachhaltig gesenkt werden soll.