Mehr als sechs Jahre nach der Fusion liegt nun eine Eröffnungsbilanz der Stadt Braunlage für das Jahr 2012 vor. Sie ist bereits von der Kommunalaufsicht geprüft, weist laut Bürgermeister Stefan Grote einen Schuldenstand von mehr als 17 Millionen Euro auf, und der Personal- und Finanzausschuss rät dem Rat dazu, dieses Zahlenwerk zu beschließen. Die Kommunalpolitiker gingen einmütig davon aus, dass sie der Prüfung von den Fachleuten vertrauen können, zudem können sie über die Daten von vor sechs Jahren ohnehin nicht so viel sagen. Laut Grote ist die Stadt erst im nächsten Jahrzehnt mit den Bilanzen wieder auf Reihe. Derzeit werde gerade die Schlussbilanz 2012 erstellt, danach gehe es mit den Folgejahren weiter.


Mehr dazu »