Am Mittwochmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Linienbus beteiligt war und bei dem ein mitfahrendes sechsjähriges Kind leicht verletzt worden ist. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei beabsichtigte der 56-jährige Fahrer des Linienbusses auf der Bundesstraße 82 in Höhe Hedeper Bahnhof einen vorausfahrenden Trecker mit Anhänger zu überholen. Dieser sei dann plötzlich, ohne den Fahrtrichtungsanzeiger zu betätigen, nach rechts abgebogen.

Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Durch den Bremsvorgang prallte das mitfahrende Kind mit dem Kopf gegen eine Scheibe und verletzt sich hierbei leicht. Es konnte noch an der Unfallstelle in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass sich an dem Anhänger des landwirtschaftlichen Gespannes keine betriebsbereiten lichttechnischen Einrichtungen befanden. Der Bus wurde durch den Unfall stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.