Die Kleinsten werden die Größten sein – am Wochenende nach Pfingsten ist es wieder so weit: Bei der GZ-Mini-WM küren die E-Junioren am 26. und 27. Mai auf dem Goslarer Marktplatz ihren Weltmeister. 32 Teams aus der Region spielen fast schon traditionell kurz vor der Weltmeisterschaft in Russland in den Trikots der Nationalteams das Turnier vorab durch. Wer hat bei der siebten Auflage des Turniers die Nase beim Nachwuchs vorn? „Das hier ist viel wichtiger, als wenn der FC Bayern mal wieder Meister wird“, diktierte Anfang Mai 2006 der elfjährige Marius Kleinsorge von der FG Vienenburg bei der Mini-WM-Premiere im deutschen Sommermärchenjahr mit strahlendem Gesicht in den GZ-Block. Eigentlich sagt der Satz alles über die Bedeutung des Turniers. Kenner der Szene wissen Bescheid: Als 17-Jähriger debütierte der Vienenburger im August 2013 in der Regionalliga-Mannschaft des Goslarer SC. Mittlerweile spielt er beim Drittligisten SV Meppen. Ob sich in der nächsten Woche ein würdiger Nachfolger zu erkennen gibt? (Archivfoto: Epping)


Mehr dazu »