Seit knapp einem Jahr ist Lehrerin Kara-Arietta Lissy am Werner-von-Siemens-Gymnasium und leitet die AG „Vielfalt Leben“. Einmal in der Woche steht hier Aufklärungsarbeit im Vordergrund. Mithilfe unterschiedlicher Methoden wird der Diskriminierung entgegengewirkt sowie Vielfalt und Akzeptanz zum Ziel gesetzt.
In diesem Schuljahr behandelten die AG-Mitglieder aus den 9. bis 12. Jahrgängen die Themen Homophobie und Transphobie. Am
17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homo,- Bi- und Transphobie, veranstalteten sie eigenverantwortlich in allen Klassenverbänden der Schule Workshops, um Vorurteile aufzudecken und zu entkräften. Symbolisch prangte auch eine Regenbogenflagge auf dem Schulgebäude.


Mehr dazu »