Mit einem öffentlichen Training hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Watutinki die finale Vorbereitung auf den WM-Start am 17. Juni gegen Mexiko aufgenommen. Alle 23 Spieler standen bei Sonnenschein auf dem Platz. Auch Spielmacher Mesut Özil, der beim jüngsten 2:1-Testspielsieg gegen Saudi-Arabien wegen einer Knieprellung noch geschont wurde, konnte dabei sein.

Rund 500 Zuschauer bejubelten den Weltmeister beim ersten Training im Moskauer Vorort, in dem rund 12 000 Menschen wohnen. Die Mannschaft von Joachim Löw stellte sich nach einem Aufwärmprogramm im Fitnesszelt den Gastgebern auf dem Rasen vor. Mit einer kurzen Ansprache des Bundestrainers begann das Programm.

Das Übungsgelände des russischen Armeeclubs ZSKA Moskau ist von hohen Zäunen umgeben, normalerweise lässt Löw auch in Russland hinter verschlossenen Türen trainieren. Zahlreiche Sicherheitskräfte und Soldaten sicherten die Anlage. Das DFB-Team hat in Watutinki auch sein WM-Stammhotel.