Für die SPD hatte Eckhard Wagner mit seinem „Freund Heinrich Wilgenbus“ telefoniert, für die CDU hatte Pascal Bothe beim Parteifreund und Ortsbürgermeister nachgefragt. Beiden hatte er wohl das Gleiche erzählt. Die Botschaft lautet: Hahnenklee will das Gästekartensystem Hatix für den Kurort.

Touristen sollen im Harz möglichst grenzen- und stets kostenlos fahren dürfen, auch wenn und gerade weil es zunächst nur um eine dreijährige Testphase geht. „Der Ostharz hat es uns vorgemacht“, sagte Kämmerer Dirk Becker. In Hahnenklee machten nur wenige Stimmung dagegen, so Bothe und Wagner. Zu denen zählt wie berichtet Hans Heinrich Wiebe, der für die FDP im Ortsrat sitzt. Am Freitag um 16 Uhr tagt das Gremium im Kurhaus. In Goslar enthielt sich seine Partei – als einzige.