Das Landgericht Braunschweig hat einen 18-Jährigen aus dem Landkreis Goslar unter anderem wegen Brandstiftung  zu einer Einheitsjugendstrafe von vier Jahren verurteilt. Einbezogen wurden mehrere Vorverurteilungen durch das Amtsgericht Goslar. Hauptvorwurf war das Anzünden des Harzburger Hofs im Juli 2016, das zu einem Großfeuer und zu einem der spektakulärsten Feuerwehreinsätze der jüngeren Zeit vor Ort geführt hatte. 


Mehr dazu »