Eine leicht verletzte Unfallfahrerin und Sachschaden in Höhe von gut 20.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstag auf der B185. Eine 54-Jährige aus der Stadt Seeland war mit einem Hyundai auf der B185 aus Ballenstedt kommend in Richtung Ermsleben unterwegs. Gegen 13.25 Uhr bemerkte sie zu spät, dass ein BMW wegen eines am Fahrbahnrand stehenden Fußgängers seine Geschwindigkeit verringerte, und fuhr auf diesen auf.

Bei dem Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Beide Fahrzeuge, an denen Sachschaden in Höhe von je rund 10.000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden.