Siegtorschütze Mario Mandzukic trug Kapitän Luka Modric jubelnd über den Platz, Verteidiger Sime Vrsaljko schleuderte seinen Trainer Dalic vor lauter Freude zu Boden - und die Engländer saßen tief enttäuscht auf dem Rasen.

Dank des späten Tores von Mandzukic greift Kroatien erstmals nach dem WM-Pokal und hat dem Mutterland des Fußballs eine ganz bittere Halbfinal-Niederlage zugefügt. Der frühere Münchner traf in der 109. Minute für den WM-Dritten von 1998, der sich mit 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung gegen England durchsetzte. Im Endspiel am Sonntag wartet nun der 98er-Weltmeister Frankreich. «Unser Traum geht weiter», sagte Ex-Bundesliga-Profi und Kroatiens Co-Trainer Ivica Olic. «Wir haben noch einen Schritt, dass unser Traum zum Ende kommt.»


Mehr dazu »