JL Goslar, das ehemalige Bleiwerk, und die Ilsenburger Tochter JL Anoden sollen an Investoren aus China verkauft werden. Der Kaufvertrag mit der China Western Power Industrial Corporation wurde feierlich in der Kaiserpfalz unterzeichnet. Jetzt müssen noch Behörden zustimmen.

Seit Investoren aus China verstärkt Interesse an deutschen Unternehmen zeigen, wächst die Befürchtung, dass wichtige Technologie und Know-how nach Fernost verkauft werden. Eine Bertelsmann-Studie hat kürzlich untersucht, wie Unternehmen aus der Volksrepublik in Deutschland auf Einkaufstour gehen und sich vorrangig für Schlüsseltechnologien interessieren. Um einen Ausverkauf zu verhindern, wurde 2017 die Außenwirtschaftsverordnung verschärft.


Mehr dazu »