76 Bewerber meldeten sich im Winter 1950 auf eine Anzeige, die für Interessenten an einem Fleischereibetrieb in der Feldstraße 28 Goslar, Stadtteil Jürgenohl, ausgeschrieben wurde. Durchgesetzt hat sich damals, wie es eben im Wettbewerb um etwas läuft, nur einer: der Fleischer Richard Assmann. Am 15. Februar 1950 feierte seine gleichnamige Fleischerei Eröffnung. Heute, 68 Jahre später, will sein Enkel Dirk Assmann den Neuanfang und eine Umorientierung wagen. "Der Schwerpunkt des Betriebes soll in Zukunft auf dem Partyservice liegen. Die Geschäftsräume werden zu einer Kochschule umfunktioniert", verrät der Fleischermeister.


Mehr dazu »