Eine 27-jährige Quedlinburgerin war am Mittwoch kurz vor Mitternacht mit ihrem Renault Clio auf der Ballenstedter Straße in Rieder unterwegs. Die Streifenwagenbesatzung entschloss sich zu einer Kontrolle und wollte den Pkw anhalten. Beim Anhaltevorgang verlor die Fahrzeugführerin in der Rathenaustraße/Turmgasse die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen eine Grundstückseinfriedung. Dabei beschädigte sie nicht nur ihr Fahrzeug, sondern auch einen Zahnpfosten aus Beton und verschob drei Steine.

Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,42 Promille. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren ein und brachten die Frau zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus.