Der trocken gefallene Oderteich bietet den Harzwasserwerken derzeit die beste Gelegenheit, ganz tief unten im Damm die Dichtigkeit der Striegelanlage zu überprüfen.

 Auf ihrem Weg in die Tiefe muss sich André Pfau von den Harzwasserwerken zweimal eng an die Wände des Schachtes pressen, um überhaupt weiterklettern zu können. Ein beherzter Schritt über den Abgrund markiert den Beginn der Kletterei in den Abgrund.

Die Striegel, zwei mächtige, 18 Meter lange phallisch geformte alte Eichenholzbalken, sind sonst auf der Sohle des tiefen Schachts komplett von wirbelnden Wassermassen umspült. Mit ihrer Hilfe wird der Ablauf des Wassers reguliert.


Mehr dazu »