Einen Dämpfer hat Bürgermeisterin Britta Schweigel (parteilos) im Kräftemessen zwischen ihr und der gelegentlichen Ratsmehrheit aus SPD und CDU erhalten. Die von ihr selbst angestoßene kommunalaufsichtliche Prüfung von Ereignissen im Verwaltungsausschuss am 21. Juni, die zur kurzfristigen Absage der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause führten (GZ berichtete), kommt zu dem Ergebnis, dass sie unzulässig und rechtwidrig gehandelt habe.


Mehr dazu »