So schön es ist, dass rund um Bergbahn, Baumwipfelpfad und Siemens-Ettershaus die Besucherfrequenz quasi täglich steigt, so unschön ist die Frage, wie man das erhöhte Fußgängeraufkommen mit dem erhöhten Fahrzeugverkehr in Einklang bringt. Wie sollen die Menschen von der einen auf die andere Fahrbahnseite der B 4 kommen? So wie es aussieht, nicht mit einer Ampel. Sondern mit einer weiteren Überquerungshilfe. Das findet nicht jeder toll.


Mehr dazu »