Ein Zufall war es, der der Liebfrauenkirche eine Seitenkapelle bescherte. Weil die Pfeifen während der Orgelrestaurierung doch eingelagert werden mussten, wurde die Nische neben der Sakristei umfunktioniert und mit Bauwänden versehen. Dabei war zu erkennen, welches Potenzial der Raum bietet. Und so wuchs der Gedanke, feste Wände aufzustellen und eine Seitenkapelle einzurichten. In dieser Woche wurden die Glaselemente installiert. Einige Arbeiten müssen noch verrichtet werden. Doch bald können die Kinderkirche und die Gebetsgruppen zum Beispiel den Bereich nutzen. Er wird separat zu heizen sein. Einer der beiden Beichtstühle, die in der Nische standen, hat seinen Platz übrigens unter der Orgelempore gefunden.