Im Wanderwege-Bereich gibt es nun nach Mitteilung des Harzklub-Zweigvereins St. Andreasberg zwei Sorgenkinder weniger. Nachdem bereits im vergangenen Jahr der Einstieg in den beliebten Gerenner-Weg vom Bäckerhügel aus mit Unterstützung der Bergsicherung Ilfeld Gesellschaft gesichert und frei zugänglich gemacht werden konnte, hat der Harzklub für den weiteren Ausbau dieses Wanderweges rund um den südlichen Totenberg gesorgt. Dabei hat der Verein mithilfe des Bildungswerks Oker auch einen Teil des großen Wanderweges „Rund um St. Andreasberg“ wieder instand gesetzt. Das Team des Bildungswerks hat in zwei Wochen am Gerenner-Weg ganze Arbeit geleistet. Auf 500 Metern Länge hat es den Weg so ausgebaut, dass er nunmehr gefahrlos und angenehm zu begehen ist.


Mehr dazu »