Viele Schnüre, kleine und große Leinwände, hier und da kleine Aufhänger-Nägelchen: Wenn Ortrud Demuth eine Ausstellung vorbereitet, nehmen die Vorbereitungen nicht nur schon den ganzen Raum in Anspruch, sondern auch zwei Tage ihrer Zeit. „Die Planung Zuhause im Vorfeld ist noch viel länger“, schildert sie. Welches Bild an welchen Platz passt, will schließlich gut überlegt sein. Am Sonntag wird die Ausstellung der Braunschweiger Malerin um 15 Uhr im Heimatmuseum eröffnet.
„Meine Bilder sind aus Beobachtungen und der Stille heraus entstanden, daher kommt auch der Titel für die Auswahl, die ich hier zeige“, erklärt Ortrud Demuth.