Außergewöhnliche Unterhaltung wird bei der 3. Langen Nacht der Wissenschaften geboten, zu der der Verein Science on the Rocks am Freitag, 16. November, einlädt. Mehr als 60 spannende Veranstaltungen an mehr als 20 teils ungewöhnlichen Orten bieten überraschende Forschung, anspruchsvolle Unterhaltung und Aha-Erlebnisse für alle Altersgruppen. Im Institut für Metallurgie wird beispielsweise mit glühendem Stahl gekocht. Und die Besucher sind eingeladen, ihren eigenen Elektroschrott mitzubringen. Bei der „Shredder your Stuff“-Führung kann man erleben, wie Profis den Schrott in einen neuen Rohstoff umwandeln. Das gesamte Programm gibt es unter science-on-the-rocks.de/Indw2018/programm/.