„Ein verhältnismäßig ruhiges Jahr bisher.“ Ziemlich unaufgeregt fiel der Bericht des Gemeindebrandmeisters Daniel Zalesinski im Ausschuss für Feuerwehr, Bau und Umwelt aus. Neben mehreren trockenheitsbedingten Flächenbränden in Schladen und Hornburg hielt die Feuerwehr vor allem ein Gartenlauben-Komplex-Brand im August in Atem, bei dem, so Zalesinski, „extrem viele Nachlöscharbeiten nötig waren“. Aber, natürlich: Das Wetter und seine Folgen waren einmal mehr ein Thema im Umwelt-Ausschuss. Schladen-Werlas Gemeinde-Chef Andreas Memmert berichtete über Schladens Flussgebietsmanagement. Angesichts des extrem trockenen Sommers 2018 gebe es „nichts Schlimmeres als eine Hochwasser-Demenz“, warnte der Bürgermeister. „Wir dürfen nicht vergessen, was Hochwasser ist.“ 


Mehr dazu »