Der Skatepark am Jugendzentrum „B 6“ soll attraktiver werden – nicht durch weitere Verbesserungen am neuen Parcours selbst, sondern durch neue Angebote im Umfeld. Überdachte Sitzmöglichkeiten, Fahrradständer, sowie USB-Ladeeinrichtungen über Solarpanels sollen für insgesamt 26.800 Euro angeschafft und installiert werden. Am Donnerstagabend stimmte der Ausschuss für Bildung, Familie und Soziales für das Vorhaben – mit einer Ausnahme. (Foto: Sowa)


Mehr dazu »