Was bringt einem ein Schulabschluss, wenn man keinen Job hat? Viel wichtiger ist es jedoch, irgendwann den Absprung ins Arbeitsleben zu schaffen. Das ist die Botschaft, die Lehrer Reiko Linzer, der an der Schule am Harly für die Berufsorientierung zuständig, seinen Schülern mit auf den Weg gibt. Die Vienenburger Förderschule veranstaltete zum fünften Mal eine Arbeits- und Berufsmesse, die sich an Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ richtete. Das Kiosk-Team der Schule (Foto) versorgte die Gäste der Veranstaltung mit kleinen Köstlichkeiten.



In Kürze mehr auf goslarsche.de