Der Hamburger SV hat die Erfolgsserie unter dem neuen Trainer Hannes Wolf ausgebaut und die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga behauptet.

Das 3:1 (1:1) bei Erzgebirge Aue war der vierte Sieg der Hanseaten im vierten Pflichtspiel unter Wolf. Für den Paukenschlag sorgte vor dem Auftakt der Karnevalssession am 11. 11. aber der 1. FC Köln. Sechs Tage nach dem 0:1 in Hamburg schoss sich das Team von Trainer Markus Anfang in Karnevalstrikots mit dem 8:1 (2:0) gegen Dynamo Dresden den Frust von der Seele. Simon Terodde traf dreimal und erhöhte sein Saisonkonto auf 16 Tore.


Mehr dazu »