Auf der schnurgeraden Bundesstraße 27 zwischen Herzberg und Gieboldehausen hatte die Polizei am Donnerstagnachmittag eine Radarkontrolle eingerichtet. In der Zeit vom 14.40 bis 19.00 Uhr passierten insgesamt 41 Verkehrsteilnehmer, die sich nicht an die erlaubten 80 km/h hielten, die Messstelle. Zwei Raser müssen sich für einige Zeit eine andere Fortbewegungsmöglichkeit suchen, der PKW bleibt für einen Monat in der Garage, wobei der Schnellste 127 km/h auf dem Tacho hatte.