In der Produktionshalle eines Chemieunternehmens an der Straße „Im Schleeke“, haben unbekannte Täter vergangene Woche wohl mehrfach Zuleitungsverschraubungen gelöst. Das meldet die Polizei Goslar. Großen Schaden hat der mutmaßliche Sabotageakt wohl nicht angerichtet. Die Polizei spricht von einer „auf den unmittelbaren Firmenbereich begrenzten Gefährdungslage“. Die Unternehmensleitung habe ausreichende Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten getroffen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt in dem Fall.