Gleich mehrere „Baustellen“ prägen die St.-Georg-Kirche zu Lutter, deren Weihe sich im kommenden Jahr zum 150. Mal jährt. Nach wie vor lässt ein Wasserschaden im Kirchenschiff den Putz abblättern, das Notstromaggregat der Kirchturmuhr ist defekt, außerdem entdeckte ein Gutachter an einer der Glocken starke Schäden, sodass er sie stilllegen musste. Einer der Missstände wird jetzt beseitigt, berichtet Lutters Pfarrerin Johanna Bernstengel.