Da war der Schreck in der Morgenstunde  groß, als heute zur besten Frühstückszeit gegen 9.45 Uhr die Sirenen über dem Ortskern aufheulten. Doch nach Rücksprache der GZ mit der Polizei Seesen gab es keine dramatische Situation: Es galt für die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr lediglich eine Ölspur abzustreuen, die sich von der Ortsmitte bis zum Ortsausgang in Fahrtrichtung Salzgitter auf der B 248 erstreckte. Mit dem Abstreuen der Spur war der Einsatz auch schon wieder beendet.