Mit der Entwicklung der zu erwartenden Schülerzahlen beschäftigte sich der Fachausschuss für Schule, Kultur, Jugend und Sport am Mittwochabend – und es wird mit Blick auf die steigenden Kinderzahlen eng in den Gebäuden werden.
Martin Graumann, im Amt für Bauwesen der Gemeinde Liebenburg zuständig für öffentliche Einrichtungen, hielt eine aktuelle Zahlenflut parat: So werden derzeit 111 Grundschüler in Liebenburg und 114 in Othfresen beschult. Im Jahr 2024 steigt die Zahl der Schulanfänger so stark, dass zumindest in Othfresen ein Klassenraum zu wenig vorhanden sein wird.


Mehr dazu »