Die Grundstückseigentümer der Stadt Braunlage können sich für das kommende Jahr schon einmal auf kräftige Gebührenerhöhungen vor allem bei der Straßenreinigung einstellen. Der Betriebsausschuss hat dem Rat zwar noch keine Beschlussempfehlung gegeben, doch die Zahlen, die Betriebsleiter Uwe Peters in der Sitzung vorlegte, sprechen für sich. Über die Anhebung entscheidet am Dienstag, 11. Dezember, der Rat. Peters berichtete, dass in den vergangenen Wintern in allen Orten viel geräumt, gestreut und Schnee abgefahren worden sei. Dies lasse die Gebühren nach oben schnellen. „Denn die meisten Kosten entstehen im Winter“, betonte er. Hinzu komme, so Bürgermeister Stefan Grote, dass wegen Änderung der gesetzlichen Bestimmungen der öffentliche Anteil an den Straßenreinigungsgebühren nur noch 25 Prozent betragen dürfe. Bislang hatte er bei 39 Prozent gelegen.


Mehr dazu »