Nach einer Bauzeit von rund acht Monaten wird am heutigen Freitag gegen 12.30 Uhr die Derenburger Ortsdurchfahrt im Zuge der Landesstraße84 wieder für den Verkehr freigegeben. „Durch den Ausbau der Straße verbessert sich die Situation im Ort“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Insbesondere würden Fußgänger von der höheren Sicherheit profitieren. Nach Auskunft des Ministers sind rund 652.000 Euro in das Vorhaben des Landes mit der Stadt Blankenburg sowie dem regionalen Wasserverband und den Stadtwerken Wernigerode investiert worden. Von dem Geld wurde die Bleichstraße (L 84) zwischen den Knotenpunkten mit der Kornstraße und der Halberstädter Straße (L 82) auf einer Gesamtlänge von 440 Metern umfangreich saniert.