Nach Platz neun beim Verfolgungsrennen des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen (Österreich) hat Franziska Hildebrand frühzeitig die WM-Norm in der Tasche. Mit nur einem Schießfehler ging es für die 31-Jährige vom WSV Clausthal-Zellerfeld nach dem Sprint noch um vier Plätze nach vorn. Sie war damit auch beste deutsche Starterin. Ihre Vereinskameradin Karolin Horchler wurde hingegen nach vier Schießfehlern von Rang 14 auf Platz 36 durchgereicht. Der Sieg ging an die Finnin Käisa Mäkäräinen.

Um 14.45 Uhr sind im Pillerseetal die Männer an der Reihe. Olympiasieger Arnd Peiffer startet von Position fünf aus.