Im fiesen Nieselregen legten sich 16 Ratsmitglieder plus Gemeinde-Bürgermeister Andreas Memmert in Schladen und Hornburg mächtig ins Zeug und verkauften 850 GZ-Glücksschweinchen. Und sie erreichten eine satte Erlös-Steigerung: Im vergangenen Jahr rundeten die Ratsmitglieder den Verkaufserlös von 988 Euro aus eigener Tasche auf 1050 Euro auf - diesmal kamen 1030,50 Euro zusammen, woraus die Politik schließlich großzügig 1111,11 Euro machte. Eine wunderbare Schweinchen-Schnapszahl aus der Gemeinde Schladen-Werla. Prosit, das neue Jahr kann kommen!