Geschwärzte Köpfe auf Gruppenbildern in der Kindertagesstätte, anonymisierte Klingelschilder in österreichischen Wohnblocks und abgeschaltete Homepages: Das sind nur einige der Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung, die seit Ende Mai 2018 gilt. Aber ist das alles wirklich notwendig? Oder können weiterhin Namen, Adressen und Bilder von Vereinsmitgliedern auf der Homepage veröffentlicht werden? Fragen, die der Stadtjugendring bei einer Veranstaltung für interessierte Vereinsvertreter klären will. Es geht um den Datenschutz und die Internetpräsenz für Vereine, Referentin ist Antje Radcke.
Die kostenlose Veranstaltung findet statt am Montag, 18. Februar, und beginnt um 18 Uhr im Businesspark Langelsheim, Rosenstraße 25. Anmeldungen müssen bereits bis zum Sonntag, 3. Februar, an Markus Freitag, E-Mail markus.freitag@langelsheim.de erfolgen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können laut Veranstalter nur maximal zwei Vertreter pro Verein angemeldet werden.