Ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro entstand am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der B 243 an der Anschlussstelle Seesen in Richtung Osterode. Wie die Polizei berichtet, waren eine 59-jährige Frau aus Salzgitter mit ihrem Auto und ein 38-jähriger Mann aus Peine mit seinem Lkw und Anhänger auf der Bundesstraße unterwegs. An der Ampel in Höhe der Einmündung zur B 64 ordnete sich die Frau auf der Rechtsabbiegerspur und der Lkw-Fahrer links neben ihr auf der Spur in Richtung Osterode ein. Bei grün fuhren beide an, wobei die Frau nicht nach rechts abbog, sondern auf ihrem Fahrstreifen geradeaus fuhr. Der Lkw-Fahrer wechselte nach dem Anfahren auf den rechten Fahrstreifen und übersah die Frau, sodass es zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge kam. Gegen beide Beteiligten wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.