Von sechs bis 66 - in diesem Alter lassen sie in Hornburg die Pfeile fliegen. Das ist jedenfalls die aktuelle Altersspanne bei den
35 Mitgliedern der Bogengruppe der Schützenbrüderschaft Hornburg. Doch Jüngere oder Ältere kommen immer wieder neu dazu. „Im vergangenen Jahr hatten wir zehn Neuanmeldungen“, sagt Stefan Willecke, der die Bogengruppe seit 2001 leitet. Die Abteilung ist im Verein etabliert; Anfänge gab es schon Mitte der Achtziger-Jahre. Ohnehin ist das Bogenschießen Jahrtausende alt: Höhlenzeichnungen zeugen von der Geschichte dieser Disziplin, die ohne Kugeln auskommt, und bei der es auf Körperbeherrschung ankommt. „Kraft, Kondition, Konzentration“, auf diesen Säulen steht die Sportart, erklärt Übungsleiterin Carola Stellmach. An der Scheibe trifft sich oft die ganze Familie - so wie Axel Keune, seine Frau Anke und die Söhne Jan und Tim.


Mehr dazu »