Gleich drei Wildunfälle registrierte die Polizei Seesen zwischen Dienstag, 5.40 Uhr, und Mittwoch, 0.40 Uhr, im Bereich Seesen und Ödishausen. Zunächst fuhr ein 56-jähriger Mann aus einem Ortsteil von Seesen von Bornhausen kommend in Richtung Seesen. Kurz hinter dem Ortsausgangsschild wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst und getötet. Am PKW entstand ein geringer Sachschaden.
Am Dienstag gegen 8.10 Uhr fuhr eine 31-jährige Frau aus Hahausen die B 242 aus Herrhausen kommend in Richtung Münchehof. Auch hier wechselte Wild über die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro.
Zum dritten Wildunfall kam es dann am Mittwoch gegen 0.40 Uhr. Ein 20-jähriger Mann aus Pattensen war mit seinem PKW auf der die B 82 von Ödishausen in Richtung Rhüden unterwegs. Auch er konnte einem über die Fahrbahn laufenden Wild nicht mehr ausweichen. Am PKW entstand ebenfalls ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro.