Gibt es einen Museumsgeist? Einen Stollengeist? Oder kleine Untertage-Wichtel, die man nur sieht, wenn das Museum längst geschlossen hat, die Lichter erloschen sind? Bei einer Taschenlampenführung durchs Museum und das Schaubergwerk, die das Oberharzer Bergwerksmuseum in den Winterferien am Freitag, 1. Februar, ab 17 Uhr anbietet, kann man das herausfinden. Die Tour dauert rund eineinhalb bis zwei Stunden und ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Erwachsene Geisterjäger sind natürlich auch willkommen.
„Schleicht im Licht Eurer Taschenlampe durch die Ausstellungsräume, seid achtsam, ob nicht doch der ein oder andere Nachtgeist im Bergwerksmuseum sein Unwesen treibt oder Ihr trefft sogar das kleine Gespenst“, heißt es in der Ankündigung. Und ganz nebenbei erfahren alle kleinen und großen Besucher noch viel Wissenswertes rund um die Bergbaugeschichte und die Oberharzer Wasserwirtschaft.
Taschenlampen werden gestellt, aber auch eigene Lampen können mitgebracht werden. Im Anschluss gibt es noch eine kleine Überraschungsaktion. Um Anmeldung unter Telefon (05323) 98 95-0 oder per E-Mail an besucherservice@oberharzerbergwerksmuseum wird gebeten, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Eintritt kostet 5 Euro.