Um 0.53 Uhr war der „Niedersachsen-Jackpot“ geknackt. Ein 57-jähriger Mann aus Hildesheim hat Mittwochnacht in der Spielbank Bad Harzburg 439.764,44 Euro gewonnen. Laut Mitteilung der Spielbank hat er Automaten Nummmer 4 der Niedersachsen-Jackpot-Anlage gespielt, als das dortige „Fieberthermometer“ immer weiter stieg und in dem Gewinn endete.

Der Glückspilz aus Hildesheim konnte sich über einen Scheck in der Höhe von 435.000 Euro freuen. Den Rest gab es von „Dr. Cash“ bar auf die Hand. Was der Mann mit dem unerhofften Geldsegen anfangen will, wollte er den Mitarbeitern der Spielbank nicht verraten. (Foto: Symbolbild)