Die Flut kam im Juli 2017, die erste bauliche Maßnahme des betroffenen Gemeindehauses von St. Andreas folgte noch im selben Jahr, die zweite im Jahr darauf. Das war es. Auf die Instandsetzung des Untergeschosses wartet die Gemeinde – und wartet.


Mehr dazu »