Die Langelsheimer Recycling-Firma Exner-Geiger mischt bei einem 210-Millionen-Euro-Projekt in Österreich mit. In Wiener Neustadt wird bis 2026 eine Deponie saniert, in der unter anderem große Mengen an Aluminiumrückständen lagern. Mit innovativer Technik aus Langelsheim soll im Rahmen der Sanierung auf der Großbaustelle das in den Rückständen gelagerte Aluminium gewonnen werden.

Die Unternehmensgruppe Geiger mit Sitz in Oberstdorf ist im Jahr 2017 bei Exner eingestiegen. Die Gruppe beschäftigt an 50 Standorten mehr als 2000 Mitarbeiter, das Portfolio reicht von Schlüsselfertigbau über Recycling, Kanalsanierung und Hoch- und Tiefbau. Die Metallaufbereitung ist für Geiger Neuland. Durch die Zusammenarbeit mit Exner könnte das Know-How künftig auch an weiteren Geiger-Standorten zum Einsatz kommen, so Günter Gögler (Foto), der seit Anfang des Jahres Geschäftsführer der Exner-Geiger Technology in Langelsheim ist.


Mehr dazu »