Zu einem schweren Raub kam es am Donnerstag kurz vor Mitternacht in Wernigerode auf dem Johanniskirchweg. Ein 56-jähriger Mann aus Wernigerode befand sich auf dem Nachhauseweg, als er von hinten angegriffen wurde. Ein unbekannter Täter hielt ihm einen pistolenähnlichen Gegenstandes vor und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit dem Portemonnaie des Opfers flüchtete der Räuber in Richtung Grüne Straße, Albert-Bartel-Straße. Der 56-Jährige verfolgte den Täter und konnte sehen, wie dieser in Richtung Bahnhofsstraße ging und am „‘Altora Hotel“ in Richtung Altstadtkreisel abbog. Im Portemonnaie befanden sich neben diversen Personaldokumenten, auch Bargeld und die Bankkarte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:  20 bis 30 Jahre alt,  168 cm bis 172 cm groß, schlanke, normale Figur, Dreitagebart, südländische Erscheinung, buschige zusammengewachsene Augenbrauen, sprach deutsch, vermutlich mit Akzent, dunkle Kapuzenjacke mit großflächigen Rückenaufdruck in weiß,  unter der Kapuze ein schwarzes Base Cape ohne Aufdruck, dunkle Jogginghose mit zwei weißen Streifen am Hosenbein und schwarze Fingerhandschuhe ohne Fingerkuppen. 

Der überfallene 56-Jährige wurde nicht verletzt, erlitt jedoch einen Schock. Auf seinem Nachhauseweg hatte der Wernigeröder zwei ältere Damen an der Bushaltestelle „Rendevouz“ wahrgenommen. Da es sein kann, dass der Täter ihn hier schon verfolgt hat, bittet die Polizei die beiden Frauen darum, sich umgehend zu melden. Auch andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (03941)  674 293 zu melden.