Kurz vor Beginn der angekündigten «Gelbwesten»-Proteste hat sich mitten in Paris eine starke Explosion ereignet. Mehrere Menschen seien verletzt worden, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner kurz danach dem Sender BFMTV.

Eine genaue Zahl der Verletzten nannte er zunächst nicht. Die Bilanz sei aber «ernst». BFMTV berichtete, unter den Verletzten seien auch mehrere Feuerwehrleute.

Laut einer Polizeisprecherin ereignete sich die Explosion gegen 9.00 Uhr in einer Bäckerei in der Rue de Trévise, ein Feuer brach aus. Ursprünglich sei die Feuerwehr wegen des Austretens von Gas an den Ort der späteren Explosion gerufen worden. Rund 100 Polizisten und knapp 200 Feuerwehrleute waren laut Innenminister im Einsatz. Die Lage sei unter Kontrolle, hieß es am Vormittag.


Mehr dazu »