Die Harzer Biathletinnen haben sich nach den enttäuschenden Ergebnissen im Sprint rehabilitiert. Beim Weltcup in Oberhof landete Karolin Horchler (Foto: dpa) vom WSV Clausthal-Zellerfeld in der Verfolgung über zehn Kilometer auf Platz elf und verbesserte sich damit um 23 Ränge. Mit nur einem Schießfehler hatte sie 1:21,8 Minuten Rückstand auf Siegerin Lisa Vittozzi aus Italien. Zweite wurde Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei, Rang drei an ging Anaïs Chevalier aus Frankreich. Beste Starterin des Deutschen Skiverbandes (DSV) war am Samstag Franziska Preuß als Sechste.

Auch Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld) zeigte sich im Vergleich zum Sprint deutlich verbessert. Von Platz 40 aus startend, kämpfte sie sich bis auf Position 24 nach vorn. Sie leistete sich drei Fehler und hatte 2:22,6 Minuten Rückstand auf die Siegerin.