Viel besser hätte es nicht laufen können, das weiß auch Handball-Bundestrainer Christian Prokop. «Das war das schönste Spiel, seit ich Bundestrainer bin», sagte der 40-Jährige nach dem 34:21-Sieg im zweiten WM-Spiel gegen Brasilien.

Abwehr, Angriff und Einsatzbereitschaft - fast alles war nah am Optimum. Lange aufhalten können sich der Bundestrainer und seine Spieler mit der starken Leistung aber nicht. Schon am Montag (18.00 Uhr/ARD) geht es gegen Russland weiter. Wozu die DHB-Auswahl in der Lage ist, wird sie auch dann wieder zeigen müssen.


Mehr dazu »