Keine Frage: Das kleine Dorf hat einen starken Motor. Und das ließ Ortsbürgermeister Bernd Quadt beim Neujahrsempfang am Sonntagvormittag zufrieden und zuversichtlich in die Zukunft schauen. Die Vertreter aus zehn Vereinen und Organisationen, von der Feuerwehr  über die Frauenhilfe bis zu den Freizeit-Kickern  „Neuni-Bomber“ berichteten über ihre Aktivitäten und Veranstaltungen, die die Dorfgemeinschaft maßgeblich pflegten und prägten. Da wurde einmal mehr der Lebendige Advent in christlicher Gemeinschaft und zum Wohl der Ortschaft ausgerichtet,  die Dorferneuerung schritt voran und zu Halloween zogen zur Freude vieler Kinder die Horror-Ponys vom Reitstall Rittner durch den Ort. Einen herzlichen  Dank für alle Aktiven in dieser Gemeinschaft hielt Quadt parat...