Diese Aktion stößt manch Lutteraner sauer auf: Am Ortseingang aus Richtung der Bundesstraße 82 fehlt dem Dorf nun sein Eingangstor - zwei Bäume, gefällt im Zuge des Ausbaus der Seesener Straße. Ein Umstand, den nicht nur Anwohner Robert Willers fast die Zornesröte ins Gesicht treibt. „Wir sind nicht gegen den Ausbau der Seesener Straße, aber gegen das Wie“, stellt der Lutteraner, der auch als Schiedsmann fungiert, klar. Im Fokus hat er die Baumfällungen.