Deutschlands Handballer sind in ihrem dritten WM-Vorrundenspiel nicht über ein Remis hinausgekommen. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop musste sich am Montag in Berlin gegen Russland mit einem 22:22 (12:10) begnügen und weist nun 5:1 Punkte auf. Bester deutscher Werfer vor 13 500 Zuschauern war Kapitän Uwe Gensheimer mit acht Toren. Bereits am Dienstagabend (20.30 Uhr) trifft die deutsche Mannschaft im Kampf um den Gruppensieg auf Titelverteidiger Frankreich.