Die Vertreter der Region der „Integrierten Ländlichen Entwicklung“ (ILE) im nördlichen Harzvorland nutzen gerne die Möglichkeit, um über viel Vollbrachtes und noch mehr Geplantes zu berichten. Am Donnerstag war es wieder so weit: Jahrespressekonferenz in Schladen. Auch weiterhin werden neben lokalen Projekten auf Kooperation und gemeinsame Initiativen gesetzt - von einem gemeinsamen Baulücken- und Leerstandskataster bis hin zur Flussgebietspartnerschaft.