Wie gut kann man einen Menschen innerhalb einer Stunde kennenlernen? Es wäre spannend, diese Frage denjenigen zu stellen, die am Wochenende trotz Regens den Weg in das Mönchehaus fanden, um dem Gespräch zwischen der Performance-Künstlerin Mia Florentine Weiss und Museumsdirektorin Dr. Bettina Ruhrberg beizuwohnen.


Die vielleicht gewagte These: Vermutlich sind die meisten Zuhörer mit dem Gefühl nach Hause gegangen, Mia Florentine Weiss schon immer gekannt zu haben. Denn eines ist schon in den ersten Minuten des Künstlergesprächs klar: Die Protagonistin des Nachmittags bewegt sich nicht nur in ihrem Werk, sondern auch in ihrer ganzen kommunikativen Art immer auf die Menschen zu. Der Spontanapplaus, nachdem sie zum Ende des Gesprächs einen flammenden Appell für Europa formuliert hat, kommt nicht von ungefähr.


Mehr dazu »